Chworost auch Hvorost russisches Gebäck

Chworost


Schwierigkeit: normal | Zubereitungszeit: 90 Minuten | 10 Portionen | Kosten: ok


Chworost ist ein russisches Gebäck. Übersetzt es in etwa Baumzweig. Den Namen hat das Gebäck seinem Aussehen zu verdanken. Ich habe Chworost während meiner gesamten Kindheit gefühlt nur ein bis zwei Mal gegessen. Leider! Chworost ist für mich noch ziemlich neu, hat mich jedoch nachdem ersten Bissen begeistert.  Die Zubereitung ist ein wenig zeitaufwendig und die Zutat Wodka in einem Gebäck ist meines Erachtens auch sehr ungewöhnlich. Dieses Gebäck ohne Wodka ist aber kein Chworost, habe ich mir sagen lassen! Ich wünsche viel Spaß bei der Zubereitung von Chworost – ich werde es sicherlich auch nochmal zubereiten.


Utensilien: [amazon text=Teigroller&asin=B00008XF3O], [amazon text=hohe Pfanne&asin=B0002HPA7E], [amazon text=Teigschüssel&asin=B004R9PRMG], [amazon text=feines Sieb&asin=B003DD6LTA], [amazon text=Pizzaroller&asin=B00J051BCM]


Achtung: Dieses Rezept beinhaltet Alkohol

Chworost auch Hvorost russisches Gebäck

Vorbereitungszeit: 3 Stunden

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 2 Stunden, 30 Minuten

Menge: 10

Chworost auch Hvorost russisches Gebäck

Zutaten

  • 2 Eier
  • 1 Esslöffel Salz
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 200 ml Milch
  • 2 Esslöffel [amazon text=Wodka&asin=B007J24HV0]
  • 1 Esslöffel Öl für den Teig
  • Öl zum Frittieren
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Schmand
  • 300 Gramm Mehl

Zubereitung

  1. Eier, Salz, Zucker, Milch, Wodka, Öl für den Teig, Backpulver und Schmand in einer Teigschüssel miteinander verrühren.
  2. Mehl durch ein Sieb zu den restlichen Zutaten in die Teigschüssel sieben.
  3. Teig zugedeckt ungefähr 30 Minuten gehen lassen
  4. Den Teig, zur besseren Verarbeitung, in mehrere Stücke teilen
  5. Teig mit dem Teigroller auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (ca. 2 mm)
  6. Den ausgerollten Teig, nach Belieben, in verschiedene Formen schneiden, bringen. Die drei üblichen Formen:
  7. Mit dem Pizzaroller Rauten schneiden. In die Raute einen Längsschnitt schneiden. Eine Spitze durch das entstandene Loch zurück an die ursprüngliche Position ziehen.
  8. Ungefähr 4 cm x 15 cm lange Rechtecke schneiden. An einer Längsseite schräge Schnitte im Abstand von ungefähr 2 cm setzen, so dass der Chworost wie ein halber Tannenbaum oder ein Zweig aussieht.
  9. großen Kreis und zwei etwas kleinere Kreise ausstechen. In jeden Kreis 4 Schnitte setzen (bei 3 Uhr, 6 Uhr, 9 Uhr und 12 Uhr). Die Kreise mittig übereinander legen und mit dem Finger in den Mittelpunkt drücken, so dass die Kreise gut zusammenhalten.
  10. Frittierfett ungefähr 3- 5 cm hoch in einer Pfanne erhitzen.
  11. Chworost nacheinander im Fett frittieren. Nach ungefähr 2 Minuten einmal wenden.
  12. Auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller die Chworost abkühlen lassen.
  13. Abgekühlte Chworost mit Puderzucker bestreuen.
  14. Fertig ist das Gebäck!
https://kochdas.eu/chworost-auch-hvorost-russisches-gebaeck/

Mir persönlich schmecken sie am besten, nachdem sie eine Nacht im Kühlschrank lagen, dadurch werden sie ein wenig weicher.


Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.