Möhrensalat Morkov po korejski typisch russisch

MöhrensalatKoreanischZutaten


Möhrensalat koreanisch kenne ich seitdem ich denken kann. Mir war der Name des Salates nie bekannt und ich habe mich stark gewundert, als ich erfahren habe, dass dieser Salat ursprünglich aus Korea kommt. Ich verbinde mit koreanischer Möhrensalat eher Russland. Dieser Salat ist in Russland auch ziemlich bekannt. Der russische Name für diesen Möhrensalat heißt: Morkov po korejski. Man kann davon ausgehen, dass dieser Salat auf nahezu jeder traditionellen russischen Feier serviert wird. Das hier vorgestellte Rezept ist ein klassisches Rezept. Leider ist dieses Rezept mit viel Aufwand verbunden: 1 KG Möhren in Streifen zu bekommen macht gar keinen Spaß. Die richtige Reibe, mit der die Arbeit einigermaßen erträglich ist, ist folgende:5R56061 Original Börner Roko PowerLine – Gemüse- und Obstschneider für feine Streifen. Vom Hersteller! (rot). Die meisten Reiben haben längs in paar Klingen und quer versetzt nochmal eine Klinge. Das funktioniert in der Praxis nicht wirklich. Mit diesen Reiben ist eine Sauerei vorprogrammiert.

Ich bereite diesen Salat immer am Vortag vor.


Utensilien: Messer , Sparschäler, kleine Pfanne, Möhrenhobel, Knoblauchpresse, Schüssel, Großes feines Sieb

Möhrensalat Morkov po korejski typisch russisch

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Gesamtzeit: 5 Stunden

Menge: 8

Möhrensalat Morkov po korejski typisch russisch

Zutaten

  • 1 Kg Möhren
  •  1 Zwiebel
  •  3 Knoblauch Zehen
  •  100 ml Öl
  •  1 Teelöffel Salz
  •  ½ Teelöffel schwarzer Pfeffer
  •  2 Esslöffel Essig 16%
  •  1 Esslöffel Zucker
  •  1 Teelöffel Sambal Olek
  •  1 Teelöffel Koriander
  •  1 Esslöffel Sesam

Zubereitung

  1.  Möhren schälen und in feine Streifen in eine Schüssel hobeln. Hierfür benötigt man so einen Gemüsehobel
  2.  Salz und Essig über die Möhrenstreifen geben und gut durchrühren, Möhren ein wenig andrücken
  3.  Möhren in der Schüssel für 25 Minuten ziehen lassen anschließend die Möhren im großen Sieb abtropfen lassen. Hierbei die Möhren ein wenig quetschen, so dass die Möhren möglichst viel Flüssigkeit verlieren. Möhren zurück in die Schüssel geben.
  4.  Koriander, Zucker und Pfeffer über die Möhren streuen und alles gut vermischen
  5. Zwiebeln schälen und fein würfeln
  6. Öl erhitzen
  7. Zwiebel im Öl dünsten, bis die Zwiebel glasig sind
  8.  Sesam zu den Zwiebeln geben und eine Minuten mitbraten
  9.  Sambal Olek zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und gut verrühren
  10.  Die Möhren mit dem heißen Öl-Zwiebel-Gemisch übergießen und gut verrühren. Das Öl-Zwiebel-Gemisch nicht abkühlen lassen, sondern direkt von der heißen Herdplatte nehmen und übergießen.
  11.  Knoblauchzehen schälen und mit der Knoblauchpresse zum Möhrensalat hinzugeben. Ich kann folgende Knoblauchpresse epmfehlen: TUPPERWARE D111 Knobi-Chef Knoblauchpresse Knoblauchwunder Knoblauch Schwarz
  12.  Alles gut verrühren und in den Kühlschrank für mindestens 4 Stunden stellen
  13. Fertig ist der Möhrensalat
https://kochdas.eu/moehrensalat-morkov-po-korejski-typisch-russisch/

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.