Okroschka kalte russische Sommersuppe

OkroschkaZutaten


Okroschka ist ein russisches Nationalgericht. Diese kalte Suppe wird ausschließlich an heißen Sommertagen gegessen. Das Originalrezept wird mit einem Brottrunk (Kwas) anstelle von einem Mineralwasser, Kefir, Zitronengemisch hergestellt. Mir schmeckt die es nach dem Originalrezept mit Kwas überhaupt nicht. Die hier vorgestellte Suppe ist scheinbar mittlerweile auch in Russland beliebter als die Kwas Okroschka. Zu Recht wie ich finde. Die Suppe wird ab 8 Portionen aufwärts zubereitet. Vermutlich, weil jede Person gleich mehrere Portionen vertilgt.

Ich habe eine wunderbare Schüssel gefunden, in der die Okroschka richtig gut wirkt: Original Bunzlauer Keramik Schüssel – 4.0L – Dekor 166a – GU-852/166a


Utensilien:  Messer, große Schüssel, Kochtopf, Küchenpapier, Eierschneider

Okroschka kalte russische Sommersuppe

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Gesamtzeit: 9 Stunden

Menge: 8

Okroschka kalte russische Sommersuppe

Zutaten

  • 400 Gramm Kartoffeln
  • 150 Gramm Radieschen
  • 2 Esslöffel Schmand
  • 1 Zitrone
  • 800 Ml Mineralwasser
  • ½ Salatgurke
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 2 Eier
  • 500 Ml Kefir
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll frischer Dill
  • 1 Handvoll frische glatte Petersilie

Zubereitung

  1. Diese Suppe wird nicht gekocht. Lediglich die Kartoffeln und Eier werden gekocht und abgekühlt der Okroschka zugegeben.
  2. Kartoffeln mit Schale gar kochen
  3. Eier hart kochen
  4. Radieschen, Salatgurke, Dill, Petersilie und Frühlingszwiebel waschen
  5. Kartoffel und Eier schälen
  6. Kartoffeln in ungefähr 1 cm dicke Würfel schneiden
  7. Eier mit dem Eierschneider fein würfeln. Ich empfehle so einen Eierschneider: Leifheit 3121 Eierschneider Combi ComfortLine
  8. Radieschen und Gurken in kleine Scheiben oder Würfel schneiden
  9. Frühlingszwiebel (grüner und weißer Teil) in feine Ringe schneiden
  10. Dill und Petersilie vom Stängel entfernen und fein hacken
  11. Kartoffeln, Eier, Radieschen, Gurke, Frühlingszwiebel, Petersilie und Dill in die Schüssel geben
  12. Mit Schmand vermischen
  13. Kefir in die Schüssel gießen
  14. Zitrone auspressen und Saft ebenfalls zur Okroschka geben
  15. Mineralwasser in einer separaten Schüssel mit einem gehäuften Teelöffel Salz vermengen und drei Minuten stehen lassen. Hierdurch schäumt die Suppe nicht so stark
  16. Mineralwasser zur Okroschka geben
  17. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken
  18. Für mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank stellen
https://kochdas.eu/okroschka-kalte-russische-sommersuppe/

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.